Sektion Oldenhorn

19./20. August
JO
Dent Blanche S-Grat 4357M


19./20. August
SAC
Wetterhorn 3692m


25. August
JO
JO-Leitersitzung und Nachtessen

Programmheft 2016/17

Rettungswesen - Portrait

Rettungsstation Gstaad-Saanenland 

SAC Rettungsstation Gstaad 6.11
Rettungschef: Ueli Grundisch
Tel. 033 744 40 22
Mobile 079 296 94 04

Die Alpine Rettung Schweiz (ARS) leistet terrestrische Einsätze für in Not
geratene und hilfsbedürftige Menschen im alpinen, voralpinen und schwer
zugänglichen Gebiet der Schweiz und dem angrenzenden Ausland.

Die 92 Rettungsstationen der sieben Regionalvereine sind so über
Voralpen/Alpen und Jura verteilt, dass die darin organisierten heute rund
2800 Retterinnen und Retter in kürzester Zeit einen Einsatzort erreichen können.

Die Rettungsstation Gstaad-Saanenland ist Mitglied der Kantonal Bernischen Bergrettungskommission KBBK und führt monatlich eine Übung für die rund
40 Retterinnen und Retter durch. Die Rettungsübungen finden natürlich
bei jeder Witterung statt und es werden je nach Saison verschiedene Szenarien
behandelt. Diese gehen von Seilbahnevakuationen über Suchaktionen in
schwierigem Gelände bis hin zu Wandrettungen mit Hilfe von verschiedenen
Windensystemen.

Der Erfolg einer terrestrischen Rettung beruht auf dem Einsatz erprobter
Fachkräfte, die als Team optimal zusammenarbeiten. Die Retterinnen und
Retter absolvieren jährlich viele Ausbildungsstunden – im Ehrenamt.
Denn Retten ist kein Beruf, höchstens eine Berufung.

Zum Rüstzeug jedes Retters, jeder Retterin gehören Ausdauer, Wetterfestigkeit
und alpines Wissen gepaart mit lokalen Topografiekenntnissen.
Die Ausrüstung der Rettungsstationen sowie die Ausbildung der Retter haben
sich den Veränderungen im alpinen Sportbereich angepasst. Heute ist eine
ganze Reihe von Fachspezialisten unabdingbar.